Aktuelles von Caren Lay:

Jumplabels:

  • 28.01.2017, Themen

    Genug für Alle! Die Konferenz für den sozial-ökologischen Umbau

    Im UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen diskutierte die Bundestagsfraktion DIE LINKE und die Rosa-Luxemburg-Stiftung gemeinsam mit vielen Referentinnen und Referenten aus Umweltverbänden und Klimabewegung, Wissenschaft und Gewerkschaften, wie die erforderliche gesellschaftliche Transformation vorangetrieben werden kann.
  • 27.01.2017, Themen

    Ja zu lebendigen Wohngebieten, nein zu Zersiedlung und Flächenfraß

    Licht und Schatten bei der geplanten Baurechtsnovelle: Durch die neue Baugebietskategorie der „Urbanen Gebiete“ können innerstädtische Brachflächen aktiviert und künftig dichter und höher bebaut werden. DIE LINKE begrüßt, dass Rechtssicherheit für die Ferienwohnungen an der Nord- und Ostseeküste geschaffen wird. Völlig falsch ist, dass mit dem Gesetzentwurf Zersiedlung und Flächenfraß legitimiert und erleichtert werden sollen!
  • 26.01.2017, Themen

    Diskutieren über Techno, Politik und Clubkultur

    Über 200 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer versammelten sich im Berliner Club Gretchen zu einem Thema, das nicht jeden Tag auf der Tagesordnung der Fraktion DIE LINKE steht: Techno- und Clubkultur und die Verbindung zur Politik. Auf dem vom Journalisten Marcus Staiger moderierten Podium diskutierte Caren Lay (MdB) mit den DJs Elliver und Ruede Hagelstein.
  • 19.01.2017, Themen

    Dragonerareal dem Land Berlin übertragen!

    Seit über zwei Jahren wird über die Zukunft des Dragonerareal in Berlin gestritten. Die LINKE fordert die Bundesregierung auf, dieses Schauspiel endlich zu beenden. Der Bund soll das Gelände dem Land Berlin übertragen, damit das Dragonerareal gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sozial und nachhaltig entwickelt werden kann.