23. Juni 2018, 17:00 - 19:00, Berlin

Fest der Linken: Talk über Mietenwahnsinn und Verdrängung

Beim Fest der Linken am 23. Juni 2018 auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin wird Caren Lay mit der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, sowie mit VertreterInnen des Hausvereins AmMa65 aus Berlin-Wedding über Mietenwahnsinn und Verdrängung sprechen. Und darüber diskutieren, welche Erwartungen es an die Politik gibt und welche Möglichkeiten auf Landes- und Bundesebene bestehen.

Die Mieten in Großstädten und Ballungszentren sind in den letzten 13 Jahren um fast 50 Prozent gestiegen. Je weniger Geld ein Haushalt zur Verfügung hat, desto seltener gelingt es, überhaupt noch eine Wohnung zu finden. Es herrscht eine soziale Versorgungslücke. Zeitgleich nimmt die Spekulation mit Wohnraum und Grundstücken immer mehr zu. Wohnen ist zu einer zentralen sozialen Frage geworden.

Der Widerstand gegen Luxussanierung, Verdrängung und Mietenwahnsinn in deutschen Großstädten wächst. In Berlin haben zuletzt 25.000 Menschen ihren Protest auf die Straße getragen. Der große Zulauf zu der Demonstration, die mediale Aufmerksamkeit und die Zusammensetzung der aufrufenden Organisationen und Initiativen lassen darauf hoffen, auch bundesweit Druck für eine neue Mieten- und Wohnungspolitik aufbauen zu können. 

Wo?

Fest der Linken
Rosa-Luxemburg-Platz (Talkbühne)
10178 Berlin