14. Februar 2019, 19:10 - 20:15

Rede im Bundestag: Kampf gegen Wohnungs- und Obdachlosigkeit

Am 14. Februar 2019 stellt Caren Lay in der Debatte ab etwa 19:10 Uhr im Bundestag den Antrag ihrer Fraktion mit dem Titel „Wohnungs- und Obdachlosigkeit bekämpfen, Zwangsräumungen verhindern“ vor.

Die Wohnungs- und Obdachlosigkeit hat einen traurigen Höchststand erreicht. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. (BAG W) hat in ihrer aktuellen Schätzung prognostiziert, dass im Jahr 2018 erstmals mehr als eine Million Menschen in Deutschland betroffen sein würden. Das Menschenrecht auf Wohnen ist in einem der reichsten Länder der Welt für viele nicht gegeben.

Trotz dieser alarmierenden Situation sieht die Bundesregierung seit Jahrzehnten untätig zu. Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag will die Wohnungs- und Obdachlosigkeit bekämpfen und betrofffene Menschen mit verschiedenen konkreten Maßnahmen besser und dauerhafter unterstützen. Dazu gehören die Verbesserung der Wohnraumversorgung für einkommensarme sowie wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen, die Verhinderung von Zwangsräumungen, die Schaffung einer gesetzlichen Grundlage für eine bundeseinheitliche, geschlechterdifferenzierte Wohnungsnotfallstatistik, die Sicherung eines angemessenen Angebots an Hilfe- und Unterbringungseinrichtungen für Wohnungs- und Obdachlose sowie die Unterstützung der Kommunen bei der Bekämpfung von Wohnungslosigkeit

Die Debatte wird live im Internet unter www.bundestag.de übertragen.

Wo?

Bundestag