24. Februar 2021, 18:00 - 20:00, Zoom-Konferenz

Weichen stellen für den grenzüberschreitenden Schienenverkehr

Öffentliche Online-Konferenz

Videokonferenz organisiert von der linken Fraktion im Europaparlament THE LEFT und der Rosa-Luxemburgstiftung Brüssels, in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Prag

Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch und Tschechisch

Bahnfahren ist umweltfreundlich, sicher und komfortabel. Einer der Pläne des Europäischen Green Deals ist es, den Güterverkehr von der Straße auf die Schiene und die Binnenschifffahrt zu verlagern, um die Treibhausgase zu reduzieren. Dazu hat die Europäische Kommission für 2021 das „Europäische Jahr der Schiene“ ausgerufen.

Hier steht die EU vor großen Herausforderungen. Die Schieneninfrastruktur in Europa wurde jahrzehntelang vernachlässigt, Strecken wurden stillgelegt und auch im grenzüberschreitenden europäischen Güterverkehr gibt es viel Nachholbedarf.

Der Bau neuer Schieneninfrastruktur sowie die Elektrifizierung und der Ausbau bestehender Strecken können lokale Arbeitsplätze schaffen – Arbeitsplätze, die in der aktuellen sozialen und wirtschaftlichen Krise dringend benötigt werden, und Arbeitsplätze, die für die Verwirklichung eines ehrgeizigen Green New Deal, den die europäische Linke anstrebt, notwendig sind. Wir brauchen eine progressive Industriepolitik auf europäischer und nationaler Ebene, um die Bahninfrastruktur in der gesamten Europäischen Union auszubauen. Der Klimawandel zwingt uns zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen, anstatt unsere Entscheidungen allein auf Profit zu gründen, und unter diesem Gesichtspunkt ist der Schienenverkehr der Weg zurück in die Zukunft.

Es sind Vertreter*innen der Europäischen Kommission eingeladen, der Gewerkschaft EVG, der Zivilgesellschaft aus Tschechien und Polen, und Abgeordnete aus Tschechien und Deutschland.

Programm:

  • Begrüßung: 2 Minuten
  • Moderation: Cornelia Ernst, Mitglied des Europäischen Parlaments, Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (Fraktion THE LEFT)
  • Panel 1 Europa auf dem Abstellgleis
    Marco Böhme, Mitglied des Landtages Sachsen (DIE LINKE), Deutschland (10 min) (zugesagt)
    Caren Lay, Mitglied des Bundestags (DIE LINKE), Deutschland (10 min) (zugesagt)
    Vertreter Zivilgesellschaft Tschechien (10 min) (angefragt)
    Iwona Budych, KolejDEPL (Initiative deutsch-polnischer Schienenpersonenverkehr), Polen (zugesagt)
  • Diskussion mit Teilnehmenden (15 min)
  • Panel 2 Licht am Ende des Tunnels
    Keir Fitch, Leiter des Referats »Eisenbahnsicherheit und Interoperabilität«, DG MOVE Europäische Kommission (10 min) (zugesagt)
    Kateřina Konečná, Mitglied des Europäischen Parlaments (Komunistická strana Čech a Moravy), Ausschuss für Verkehr und Tourismus, Tschechien (10 min) (zugesagt)
    Jolanta Skalska (Deutsche Gewerkschaft EVG) (10 min) (zugesagt)
  • Diskussion mit den Teilnehmenden (15 min)
  • Schlussfolgerungen (5 min)

Die Konferenz findet online via Zoom statt. Um sich anzumelden, senden Sie bitte eine Mail an: manuela.kropp@rosalux.org

Wir senden Ihnen dann den Zoom-Link zu.

Wo?

Zoom
Zoom-Konferenz