29. Januar 2020, 22:15 - 23:00

Im Fernsehen: wir müssen reden! Der phoenix-Bürgerabend

Am 29. Januar 2020 diskutiert die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Caren Lay beim phoenix-Bürgerabend mit Christoph Gröner (Immobilienunternehmer) und Lorenz Maroldt (Chefredakteur Tagesspiegel) zum Thema "Enteignen, bauen, Mieten deckeln: Wie bleibt Wohnen bezahlbar?".

Die Talk-Sendung findet als Bürgerabend statt, sodass Bürgerinnen und Bürger in den Festsaal Kreuzberg in Berlin eingeladen wurden, um offen ihre Meinungen zu äußern. Thematisch wird es um den Mietenwahnsinn in Berlin gehen, der mit all seinen Auswirkungen schon seit längerer Zeit deutlich in der Stadt zu spüren ist. Bezahlbare Wohnungen sind Mangelware, während die Renditen der Immobilienkonzerne immer größer werden. Dabei ist Wohnen ein Grundrecht und gute Wohnungen müssen für alle bezahlbar sein und bezahlbar bleiben! Während die Mieten und Grundstückspreise explodieren, steigen die Einkommen kaum, sodass der Anteil der Miete am Haushaltseinkommen bei immer mehr Menschen viel zu hoch ist. Die großen Immobilienkonzerne sind Teil des Problems, nicht der Lösung. Sie bauen am Bedarf vorbei und heizen die Spekulation mit Wohnraum weiter an.

Caren Lay freut sich auf die Diskussion und wird u.a. erläutern, warum man die Frage stellen muss, wer hier eigentlich wen enteignet, und warum sich eine Enteignung der großen Immobilienkonzerne und der Neubau von Wohnungen in den Händen von Städten und Genossenschaften nicht ausschließen .

Von der Aufzeichnung der Sendung am 29.01.2020 um 19 Uhr wird es einen Live-Stream auf der Seite des Tagesspiegels geben. Im Fernsehen wird die Diskussion um 22:15 Uhr bei Phoenix ausgestrahlt, was auch per Stream zu verfolgen ist.

Wo?

Phoenix (im TV oder per Stream)