Aktuelles von Caren Lay:

Jumplabels:

  • 10.08.2022, Bezahlbare Mieten

    Inflation abfedern durch Mietenstopp!

    Seit Ende letzten Jahres steigen die Preise und damit tickt auch die soziale Zeitbombe. Die Inflationsrate betrug von November 2021 bis Februar 2022 um die fünf Prozent. Mit dem Krieg gegen die Ukraine explodierte die Rate auf kontinuierlich sieben bis acht Prozent. Das bedeutet, dass sich die Preise für Waren und Dienstleistungen für private Haushalte extrem verteuert haben. Da die Löhne nicht in gleicher Weise steigen, haben Haushalte am Ende des Monats weniger Geld in der Tasche und können sich weniger kaufen.
  • 24.06.2022, Bezahlbare Mieten

    Mieter:innen vor Verdrängung schützen. Kommunales Vorkaufsrecht sofort wiederherstellen!

    Durch unseren Gesetzentwurf hätte das Vorkaufsrecht mit sofortiger Wirkung wiederhergestellt werden können. Die Ampelkoalition kriegt zwar wegen interner Streiterein selber nichts hin, blockiert aber eine schnelle und machbare Lösung. Für Mieterinnen und Mieter, die durch den Verkauf ihrer Häuser von Mietsteigerungen und Verdrängung bedroht sind, zählt aber jeder Tag!
  • 14.06.2022, Themen

    Intervention - DIE LINKE wird als demokratisch sozialistische Partei dringend gebraucht!

    Erstmals in der Nachkriegsgeschichte war es 2007 gelungen, links von SPD und Grünen eine gesamtdeutsche sozialistische Partei zu gründen, die seitdem konstant im Bundestag vertreten ist. Es war ein besonderer – und in der linken Geschichte seltener – Prozess, in dem verschiedene linke Strömungen, Bewegungen und Traditionslinien in einer Partei zusammengefunden haben.
  • 02.06.2022, Bezahlbare Mieten

    Ungleiche Verhältnisse – Immobilienlobby und Mietenlobby im Vergleich

    Seit 2022 müssen sich Lobbyisten in Deutschland in ein so genanntes Lobbyregister eintragen. Die Kategorie „Raumordnung, Bau und Wohnen“ ist ca. 700 Einträgen eines der kleinsten Themengebiete. Selbst eine konservative Zusammenstellung der Organisationen, die hauptsächlich im Immobilienbereich lobbyieren, ergibt ein mehr als ungleiches Verhältnis zwischen den Interessensvertretungen der Immobilien- und denen der Mietenseite.