Nur einer von 50 Bahnhöfen in Sachsen hat WLAN

Auswertung meiner schriftlichen Frage zu WLAN Verfügbarkeit an Bahnhöfen in Sachsen

26.01.2021

Meine schriftliche Frage an die Bundesregierung hat ergeben, dass nur 10 der 501 Bahnhöfe in Sachsen kostenfreies WLAN bereit stellen. Damit verfügen nicht einmal zwei Prozent der sächsischen Bahnhöfe über kostenfreies WLAN. Zudem ist die Verteilung des WLAN Angebots sehr ungleich verteilt: während es in Leipzig fünf Bahnhöfe mit kostenfreiem WLAN gibt, sind im ganzen restlichen Freistaat verteilt nur noch fünf weitere Stationen mit WLAN. Zwei davon in Dresden und jeweils eine in Chemnitz, Riesa und Pirna. In Zwickau, Plauen, Görlitz oder Bautzen fehlt hingegen kostenfreies WLAN völlig.

Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf meine schriftliche Frage

Mein Pressestatement zu der Anfrage: „Die Bahn verschläft die Digitalisierung völlig. Wenn die Verkehrswende gelingen soll, muss die Fahrt mit der Bahn attraktiv sein. Dazu gehört auch kostenfreies WLAN an allen Bahnhöfen. Gerade für Berufspendlerinnen und -pendler, die Umsteigezeiten überbrücken müssen, ist dies besonders wichtig. Dieses muss man allerdings mit der Lupe suchen. Das ist ein Armutszeugnis für die Deutsche Bahn. Auch die Verteilung der WLAN Bahnhöfe in Sachsen ist exemplarisch: Fünf von Zehn WLAN Stationen befinden sich in Leipzig, dafür gibt es in acht der 13 sächsischen Landkreise überhaupt keine Bahnhöfe mit kostenfreiem WLAN. Der ländliche Raum findet auch hier keinerlei Beachtung – eine herbe Enttäuschung. Die Bahn muss endlich im 21. Jahrhundert ankommen und dringend an allen Bahnhöfen kostenfreies WLAN bereitstellen.“

Unter anderem die Freie Presse hat zu der Anfrage berichtet: https://www.freiepresse.de/nachrichten/sachsen/freies-wlan-an-saechsischen-bahnhoefen-mangelware-artikel11311636 

Schlagwörter