Schlagwort: Sachsen

  • Impfchaos in Sachsen: Impfshuttles und mobile Impfteams notwendig!

    „Die Bundesregierung und der Freistaat Sachsen haben in ihrer Corona-Impfstrategie schlicht nicht beachtet, wie viele Menschen über 80 gar nicht in der Lage sind, weite Wege zurück zu legen. Das ist ein großes Versäumnis der Verantwortlichen, das insbesondere die große Flächenlandkreise mit einem hohen Altersdurchschnitt in der Bevölkerung hart trifft.“, erklärt Caren Lay ...
  • Aus für Thespis-Zentrum ist fatal für Stadt Bautzen

    Die Entscheidung der Sächsischen Aufbaubank gegen einen Förderantrag des Thespis-Zentrum in Bautzen ist wirklich fatal. Es kann nicht sein, dass Bund und Land Bautzner Demokratie-Projekte hängen lassen, nachdem die mediale Berichterstattung über die Probleme vor Ort versiegt ist. Denn das Problem mit rechten und rassistischen Einstellungen ist insbesondere in Bautzen mitnichten gelöst.“ erklärt Caren Lay ...
  • Lay und Schultze: Nach Corona-Pause muss Lausitzer Früchte sich bewegen

    „Lausitzer Früchte hat fast 1,9 Millionen Euro Fördermittel aus öffentlichen Kassen erhalten, weigert sich aber, seinen Beschäftigten faire Löhne zu zahlen – so geht das nicht! Wir fordern das Unternehmen auf, selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen, in Verhandlungen über einen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft NGG einzutreten!“ erklären gemeinsam Caren Lay und Mirko Schultze ...
  • Für soziale Gerechtigkeit und Solidarität

    Meine Arbeit im Bundestag 2017–2020

    Liebe Genossinnen und Genossen, dank eures Vertrauens und eurer Unterstützung wurde ich 2017 erneut in den Deutschen Bundestag gewählt. Seither ist viel passiert. Ich möchte mit dieser Broschüre ein Stück Rechenschaft ablegen. Die aktuelle Wahlperiode ist zweifellos bewegter als frühere. Die Große Koalition ist weder in der Lage, das Land gerechter zu gestalten, noch wichtige Zukunftsfragen zu lösen ...
  • Unterstützung für Streikende bei Lausitzer Früchte

    „Ich begrüße die Entscheidung der Beschäftigten der Lausitzer Früchte GmbH und der Gewerkschaft NGG in einen einwöchigen Ausstand zu treten. Wenn sich die Arbeitgeber-Seite fairen Verhandlungen um gerechte Löhne verweigert, ist Streik das Mittel der Wahl.“ erklärt Caren Lay ...
  • ... Olaf Klenke, NGG Ostsachsen und Beschäftigten von Lausitzer Früchte GmbH

    ... im Rahmen eines 24h-Warnstreiks der Beschäftigten der Lausitzer Früchte GmbH kam Caren Lay mit den Beschäftigten ins Gespräch. Dabei versicherte sie den Streikenden die Solidarität der Partei DIE LINKE und informierte sich bei NGG-Verhandlungsführer Olaf Klenke über den aktuellen Stand im Arbeitskampf ...
  • ... Herrn Rublack, Beauftragter Strukturentwicklung im Landkreis Görlitz und Vertreter*innen der Kreistagsfraktion Görlitz und Bautzen der Partei DIE LINKE

    Im Sinne einer weiterhin abgestimmten Position der Vertreter*innen der Partei DIE LINKE auf Bundes-, Landes- und Kreisebene zum Thema Strukturwandel im sächsischen Teil der Lausitz fand auf Einladung von Caren Lay und der Landtagsabgeordneten Antonia Mertsching und Mirko Schultze eine gemeinsame Beratung mit den Kreistagsfraktionen zu diesem Thema statt ...
  • Kein Lohn unter 12€ - auch nicht bei Bautz‘ner Senf

    „Ich unterstütze die Streikenden bei Bautz’ner Senf. Es ist ein Armutszeugnis, dass 30 Jahre nach der Wende Beschäftigte im Osten immer noch deutlich weniger verdienen als im Westen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit muss endlich gelten. Lohnunterschiede von 940 Euro zwischen Ost und West sind einfach eine Frechheit!“ erklärt Caren Lay anlässlich der Streikwoche der Beschäftigten des Bautz’ner Senf Werkes des Konzerns Develey in Bautzen.
  • Die Zukunft der Lausitz gestalten – Strukturwandel, Tourismus und Kulturerhalt

    Bericht von meiner Sommertour in der Oberlausitz

    Meine Sommertouren bieten mir alljährlich die Chance, den Blick auf Themen zu werfen, für die im sonstigen politischen Alltag weniger Raum bleibt. In der zweiten Woche meiner Sommertour beschäftigte ich mich deshalb mit der touristischen Entwicklung in meinem Wahlkreis ...
  • Öffentliche Infrastruktur stärken – gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land herstellen

    Bericht über die erste Woche meiner Sommertour durch Sachsen

    Während die Themen Wohnen und Miete insbesondere in den Großstädten in aller Munde sind, wird selten über das Wohnen im ländlichen Raum gesprochen. Aus diesem Grund waren Gespräche mit kommunalen Wohnungsunternehmen und Genossenschaften einer der Schwerpunkte in der ersten Woche meiner diesjährigen Sommertour durch Sachsen ...
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - 30 Jahre nach der Wende!

    Meine Solidarität gilt den Streikenden der NGG, die sich heute in Dresden versammeln. Allein in meinem Wahlkreis liegen mehrere Betriebe, deren Beschäftigte um eine faire Bezahlung kämpfen. So z.B. bei Bautz'ner Senf oder der Lausitzer Früchteverarbeitung aus Sohland." erklärt Caren Lay ...
  • Waggonbau muss in der Lausitz bleiben – Altmaier muss aktiv werden

    „Der Waggonbau ist eine Zukunftsindustrie und wichtig für das Gelingen der Verkehrswende. Es wäre unverantwortlich, ausgerechnet jetzt die Standorte in Deutschland nicht mit aller Kraft zu erhalten. Bundeswirtschaftsminister Altmaier muss jetzt endlich aktiv werden. Wer die Lufthansa rettet, muss auch für den Waggonbau Verantwortung übernehmen!“ erklärt Caren Lay ...
  • 1. Mai in der Krise: Corona als Chance, endlich umzudenken!

    Caren Lay und Silvio Lang waren am 1. Mai in Kamenz, Hoyerswerda, Bautzen, Bischofswerda und Radeberg mit der 1. Mai-Forderung der Partei DIE LINKE unterwegs. So gelang auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten der sichtbare Einsatz für die Rechte von Arbeiterinnen und Arbeitern auf der Straße.
  • Lay: Dezentrale Unterbringung ist bester Infektionsschutz!

    „Der Landkreis Bautzen muss angesichts der Corona-Krise umgehend seine Unterbringungspolitik für Asylsuchende ändern. Die dezentrale Unterbringung ist der beste Infektionsschutz und muss jetzt endlich Vorrang vor Massenunterkünften erhalten! Das dient der Gesundheit der Geflüchteten und der gesamten Bevölkerung ...
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – auch bei Bautz’ner Senf!

    „Dass im Jahr 30 nach der Wende die Forderung nach gleicher Entlohnung in Ost und West noch immer erhoben werden muss, ist an sich schon ein Trauerspiel. 700 Euro Einkommensunterschied zwischen München und Bautzen für die selbe Tätigkeit sind darüber hinaus aber ein Skandal!“ erklärt Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE ...
  • Lay: Arbeitsplätze bei Bombardier müssen auch nach Übernahme erhalten bleiben

    „Sollte der Verkauf der Schienenbausparte von Bombardier an Alstom tatsächlich stattfinden, dürfen die Bestandszusagen für die Werke in der Lausitz nicht in Frage gestellt werden. Die Angestellten in Bautzen und Görlitz haben in den letzten Jahren genug Unsicherheit erleiden müssen und müssen sich auf gemachte Zusagen verlassen können! Ganz klar ist: alle Arbeitsplätze müssen erhalten bleiben ...
Blättern: