Schlagwort: Bautzen

  • Impfquote schnell erhöhen - Impfung muss zu den Menschen kommen

    „Sachsen ist Schlusslicht bei der Impfquote gegen COVID19– sowohl bei den Erst- wie auch bei den Zweitimpfungen. Und der Landkreis Bautzen schneidet am schlechtesten ab. Bislang sehe ich leider zu wenig Initiative, daran etwas zu ändern. Dafür fehlt mir wirklich jegliches Verständnis!“ erklärt Caren Lay ...
  • Sächsische Kommunen und Anwohner beim Hochwasserschutz nicht alleine lassen

    „In Sachsen sind wir bei der Hochwasserkatastrophe zwar vergleichsweise glimpflich davon gekommen, dennoch dürfen betroffene sächsische Kommunen und Anwohner*innen nicht alleine gelassen werden. Auch hier summieren sich die Kosten, was die finanziell klammen Kommunen überfordern wird. Ich habe mir ein Bild vor Ort gemacht und komme im Ergebnis zu den folgenden Forderungen ..." so Caren Lay.
  • Es geht auch anders! Asylsuchende dezentral unterbringen

    „Das Landratsamt Bautzen lässt mich schockiert zurück: Statt nun endlich auf den sich ausweitenden Corona-Ausbruch im Kamenzer Flüchtlingsheim zu reagieren und die Geflüchteten dezentral unterzubringen, verschlimmert man die Lage noch, indem man Infizierte in ein anderes Heim nach Hoyerswerda verlegt. Ich bin wirklich fassungslos!“ erklärt Caren Lay ...
  • Endlich der KZ-Opfer vom Kupferhammer Bautzen gedenken!

    „Das ‚Außenlager Kupferhammer‘ in Bautzen war 1933 eines der ersten wilden KZs. Über 700 politische Gefangene, vorwiegend Kommunistinnen und Kommunisten, waren hier inhaftiert und wurden zur Zwangsarbeit gezwungen. Bis heute erinnert nichts im Stadtbild an dieses Verbrechen. Ein einziger Satz am Ende einer Tafel im Rahmen des Stadtrundgangs reicht nicht aus.“ erklärt Caren Lay ...
  • Impfchaos in Sachsen: Impfshuttles und mobile Impfteams notwendig!

    „Die Bundesregierung und der Freistaat Sachsen haben in ihrer Corona-Impfstrategie schlicht nicht beachtet, wie viele Menschen über 80 gar nicht in der Lage sind, weite Wege zurück zu legen. Das ist ein großes Versäumnis der Verantwortlichen, das insbesondere die große Flächenlandkreise mit einem hohen Altersdurchschnitt in der Bevölkerung hart trifft.“, erklärt Caren Lay ...
  • Aus für Thespis-Zentrum ist fatal für Stadt Bautzen

    Die Entscheidung der Sächsischen Aufbaubank gegen einen Förderantrag des Thespis-Zentrum in Bautzen ist wirklich fatal. Es kann nicht sein, dass Bund und Land Bautzner Demokratie-Projekte hängen lassen, nachdem die mediale Berichterstattung über die Probleme vor Ort versiegt ist. Denn das Problem mit rechten und rassistischen Einstellungen ist insbesondere in Bautzen mitnichten gelöst.“ erklärt Caren Lay ...
  • Arme Mensch dürfen nicht die Leidtragenden der Corona-Krise sein!

    Ich habe die Tafel-Ausgabe in Bautzen besucht. In den vergangenen Jahren habe ich die Engagierten bei den Tafeln in Bautzen und Hoyerswerda immer zu einem gemeinsamen Stollen-Essen eingeladen. Das war aber dieses Jahr nicht möglich. Dennoch wollte ich meinen Dank für die geleistete Arbeit ausdrücken ...
  • Obdachlosigkeit beenden. Um zuhause zu bleiben, braucht es ein Zuhause.

    In Bautzen ist der Brücke e.V. in den Bereichen Straffälligen-, Jugend- und Wohnungslosenhilfe aktiv, betreibt u.a. eine Notunterkunft für wohnungslose Menschen. Die sind von der Pandemie besonders hart betroffen. Wo sollen sie ihren Tag verbringen, wenn es Ausgangsbeschränkungen gibt? Wo sollen positiv getestete Obdachlose hingehen? Wer stellt Wohnungslosen in der Krise Wohnungen zur Verfügung?
  • Applaus ist nicht genug! Lebkuchen auch nicht!

    Mehr Lohn für die Beschäftigten! Krankenhäuser auskömmlich finanzieren!

    Es war mir wichtig, den Beschäftigten der Oberlausitzkliniken Bautzen eine kleine Anerkennung zu überreichen. Hier im Bautzner Klinikum sind mittlerweile fast alle Intensivbetten belegt. Die Mitarbeiter*innen setzen sich selbst einem hohen Ansteckungsrisiko aus, um anderen zu helfen ...
  • Frauen besser vor häuslicher Gewalt schützen!

    Im Rahmen meiner diesjährigen Weihnachtsaktion, die nur als Paketübergabe-Aktion stattfinden kann, habe ich heute der Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt in #Bautzen eine kleine Anerkennung überreicht ...
  • Für soziale Gerechtigkeit und Solidarität

    Meine Arbeit im Bundestag 2017–2020

    Liebe Genossinnen und Genossen, dank eures Vertrauens und eurer Unterstützung wurde ich 2017 erneut in den Deutschen Bundestag gewählt. Seither ist viel passiert. Ich möchte mit dieser Broschüre ein Stück Rechenschaft ablegen. Die aktuelle Wahlperiode ist zweifellos bewegter als frühere. Die Große Koalition ist weder in der Lage, das Land gerechter zu gestalten, noch wichtige Zukunftsfragen zu lösen ...
  • Unterstützung für Streikende bei Lausitzer Früchte

    „Ich begrüße die Entscheidung der Beschäftigten der Lausitzer Früchte GmbH und der Gewerkschaft NGG in einen einwöchigen Ausstand zu treten. Wenn sich die Arbeitgeber-Seite fairen Verhandlungen um gerechte Löhne verweigert, ist Streik das Mittel der Wahl.“ erklärt Caren Lay ...
  • ... Olaf Klenke, NGG Ostsachsen und Beschäftigten von Lausitzer Früchte GmbH

    ... im Rahmen eines 24h-Warnstreiks der Beschäftigten der Lausitzer Früchte GmbH kam Caren Lay mit den Beschäftigten ins Gespräch. Dabei versicherte sie den Streikenden die Solidarität der Partei DIE LINKE und informierte sich bei NGG-Verhandlungsführer Olaf Klenke über den aktuellen Stand im Arbeitskampf ...
  • Kein Lohn unter 12€ - auch nicht bei Bautz‘ner Senf

    „Ich unterstütze die Streikenden bei Bautz’ner Senf. Es ist ein Armutszeugnis, dass 30 Jahre nach der Wende Beschäftigte im Osten immer noch deutlich weniger verdienen als im Westen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit muss endlich gelten. Lohnunterschiede von 940 Euro zwischen Ost und West sind einfach eine Frechheit!“ erklärt Caren Lay anlässlich der Streikwoche der Beschäftigten des Bautz’ner Senf Werkes des Konzerns Develey in Bautzen.
  • Lay: Dezentrale Unterbringung ist bester Infektionsschutz!

    „Der Landkreis Bautzen muss angesichts der Corona-Krise umgehend seine Unterbringungspolitik für Asylsuchende ändern. Die dezentrale Unterbringung ist der beste Infektionsschutz und muss jetzt endlich Vorrang vor Massenunterkünften erhalten! Das dient der Gesundheit der Geflüchteten und der gesamten Bevölkerung ...
  • Lay: Arbeitsplätze bei Bombardier müssen auch nach Übernahme erhalten bleiben

    „Sollte der Verkauf der Schienenbausparte von Bombardier an Alstom tatsächlich stattfinden, dürfen die Bestandszusagen für die Werke in der Lausitz nicht in Frage gestellt werden. Die Angestellten in Bautzen und Görlitz haben in den letzten Jahren genug Unsicherheit erleiden müssen und müssen sich auf gemachte Zusagen verlassen können! Ganz klar ist: alle Arbeitsplätze müssen erhalten bleiben ...
Blättern: