Schlagwort: Wahlkreis

  • ... dem Centermanager des Kornmarktcenter Bautzen, Herrn Christian Polkow

    Im Nachgang einer Online-Debatte von MdB Lay zum Thema Corona und die Auswirkungen der Pandemie auf die Innenstädte, an der auch Christian Polkow als Diskutant teilnahm, wurde ein Vor-Ort-Treffen im Kornmarktcenter Bautzen vereinbart. Ziel von MdB Lay war es dabei, sich nochmal konkret ein Bild der Lage der Gewerbetreibenden vor Ort zu machen und auch mit einigen Händler:innen ins Gespräch zu kommen ...
  • Lay und Linksjugend Bautzen spenden FFP2-Masken

    „FFP2- oder OP-Masken sind derzeit im ÖPNV und beim Einkaufen Pflicht. Das ist sinnvoll, die Kosten sind aber eine finanzielle Herausforderung für Menschen mit geringen Einkommen. Es darf keinen Zwei-Klassen-Infektionsschutz geben. Doch die Landesregierung vergisst die Ärmeren.“ erklärt Caren Lay ...
  • Es geht auch anders! Asylsuchende dezentral unterbringen

    „Das Landratsamt Bautzen lässt mich schockiert zurück: Statt nun endlich auf den sich ausweitenden Corona-Ausbruch im Kamenzer Flüchtlingsheim zu reagieren und die Geflüchteten dezentral unterzubringen, verschlimmert man die Lage noch, indem man Infizierte in ein anderes Heim nach Hoyerswerda verlegt. Ich bin wirklich fassungslos!“ erklärt Caren Lay ...
  • ... dem Oberbürgermeister der Stadt Hoyerswerda, Torsten Ruban-Zeh (SPD)

    Lockdown-bedingt fanden MdB Caren Lay und Torsten Ruban-Zeh, Oberbürgermeister der Stadt Hoyerswerda, in einem Videogespräch zusammen. Dieses hatten beide Seiten als Auftaktgespräch für einen künftig verlässlichen Austausch angestrebt, nachdem Ruban-Zeh im November sein Amt als Oberbürgermeister in Nachfolge von Stefan Skora (CDU) angetreten hatte ...
  • Corona-Bonus für alle Beschäftigten in Lausitzer Kliniken!

    „Es ist ein Armutszeugnis der Corona-Politik der Bundesregierung, dass die Corona-Prämie bei den Beschäftigten die besonders viel leisten, nicht ankommt. Die Beschäftigten der Kliniken in der Lausitz, wo aktuell die höchsten Infektionszahlen zu finden sind, gehen weitestgehend leer aus. Das ist nicht akzeptabel! “ erklärt Caren Lay ...
  • Pflege ist mehr Wert! Pflegenotstand stoppen!

    Neben den Beschäftigten in den Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen stehen vor allem die Menschen in den sogenannten Care-Berufen besonders durch die Pandemie unter Druck. Egal ob ambulanter Pflegedienst oder in einer stationären Einrichtung: überall ist das Personal an der Belastungsgrenze. Das wurde mir auch bei meiner Weihnachts-Paket-Übergabe vor der Tür der Sozialstation der Caritas in Bautzen so geschildert ...
  • Arme Mensch dürfen nicht die Leidtragenden der Corona-Krise sein!

    Ich habe die Tafel-Ausgabe in Bautzen besucht. In den vergangenen Jahren habe ich die Engagierten bei den Tafeln in Bautzen und Hoyerswerda immer zu einem gemeinsamen Stollen-Essen eingeladen. Das war aber dieses Jahr nicht möglich. Dennoch wollte ich meinen Dank für die geleistete Arbeit ausdrücken ...
  • Obdachlosigkeit beenden. Um zuhause zu bleiben, braucht es ein Zuhause.

    In Bautzen ist der Brücke e.V. in den Bereichen Straffälligen-, Jugend- und Wohnungslosenhilfe aktiv, betreibt u.a. eine Notunterkunft für wohnungslose Menschen. Die sind von der Pandemie besonders hart betroffen. Wo sollen sie ihren Tag verbringen, wenn es Ausgangsbeschränkungen gibt? Wo sollen positiv getestete Obdachlose hingehen? Wer stellt Wohnungslosen in der Krise Wohnungen zur Verfügung?
  • Applaus ist nicht genug! Lebkuchen auch nicht!

    Mehr Lohn für die Beschäftigten! Krankenhäuser auskömmlich finanzieren!

    Es war mir wichtig, den Beschäftigten der Oberlausitzkliniken Bautzen eine kleine Anerkennung zu überreichen. Hier im Bautzner Klinikum sind mittlerweile fast alle Intensivbetten belegt. Die Mitarbeiter*innen setzen sich selbst einem hohen Ansteckungsrisiko aus, um anderen zu helfen ...
  • Frauen besser vor häuslicher Gewalt schützen!

    Im Rahmen meiner diesjährigen Weihnachtsaktion, die nur als Paketübergabe-Aktion stattfinden kann, habe ich heute der Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt in #Bautzen eine kleine Anerkennung überreicht ...
  • Lay und Schultze: Nach Corona-Pause muss Lausitzer Früchte sich bewegen

    „Lausitzer Früchte hat fast 1,9 Millionen Euro Fördermittel aus öffentlichen Kassen erhalten, weigert sich aber, seinen Beschäftigten faire Löhne zu zahlen – so geht das nicht! Wir fordern das Unternehmen auf, selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen, in Verhandlungen über einen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft NGG einzutreten!“ erklären gemeinsam Caren Lay und Mirko Schultze ...
  • In der Pandemie an die Bedürftigen denken

    „Die Verschärfung der Corona-Maßnahmen sind angesichts der aktuellen Infektionszahlen insbesondere im Landkreis Bautzen richtig und wichtig. Ich werbe um ihre Einhaltung und halte mich selbstverständlich auch daran. Gleichzeitig will ich in der Krise aber nicht diejenigen vergessen, die es schon ohne Corona besonders schwer haben oder die täglich die Hauptlast der Krise schultern müssen. Ihnen gebührt – nicht nur, aber gerade in der Weihnachtszeit – meine Aufmerksamkeit!“ erklärt Caren Lay ...
  • Kein Lohn unter 12€ - auch nicht bei Bautz‘ner Senf

    „Ich unterstütze die Streikenden bei Bautz’ner Senf. Es ist ein Armutszeugnis, dass 30 Jahre nach der Wende Beschäftigte im Osten immer noch deutlich weniger verdienen als im Westen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit muss endlich gelten. Lohnunterschiede von 940 Euro zwischen Ost und West sind einfach eine Frechheit!“ erklärt Caren Lay anlässlich der Streikwoche der Beschäftigten des Bautz’ner Senf Werkes des Konzerns Develey in Bautzen.
  • Die Zukunft der Lausitz gestalten – Strukturwandel, Tourismus und Kulturerhalt

    Bericht von meiner Sommertour in der Oberlausitz

    Meine Sommertouren bieten mir alljährlich die Chance, den Blick auf Themen zu werfen, für die im sonstigen politischen Alltag weniger Raum bleibt. In der zweiten Woche meiner Sommertour beschäftigte ich mich deshalb mit der touristischen Entwicklung in meinem Wahlkreis ...
  • Waggonbau muss in der Lausitz bleiben – Altmaier muss aktiv werden

    „Der Waggonbau ist eine Zukunftsindustrie und wichtig für das Gelingen der Verkehrswende. Es wäre unverantwortlich, ausgerechnet jetzt die Standorte in Deutschland nicht mit aller Kraft zu erhalten. Bundeswirtschaftsminister Altmaier muss jetzt endlich aktiv werden. Wer die Lufthansa rettet, muss auch für den Waggonbau Verantwortung übernehmen!“ erklärt Caren Lay ...
  • 1. Mai in der Krise: Corona als Chance, endlich umzudenken!

    Caren Lay und Silvio Lang waren am 1. Mai in Kamenz, Hoyerswerda, Bautzen, Bischofswerda und Radeberg mit der 1. Mai-Forderung der Partei DIE LINKE unterwegs. So gelang auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten der sichtbare Einsatz für die Rechte von Arbeiterinnen und Arbeitern auf der Straße.
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – auch bei Bautz’ner Senf!

    „Dass im Jahr 30 nach der Wende die Forderung nach gleicher Entlohnung in Ost und West noch immer erhoben werden muss, ist an sich schon ein Trauerspiel. 700 Euro Einkommensunterschied zwischen München und Bautzen für die selbe Tätigkeit sind darüber hinaus aber ein Skandal!“ erklärt Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE ...
  • Lay: Seenlandklinikum gehört in die Hände der Stadt

    „Ich kann den Stadträten in Hoyerswerda nur dringend ans Herz legen, sich bei der morgigen Sitzung gegen einen weiteren Anteilsverkauf zu entscheiden. Ein Klinikum gehört in öffentliche Hand, nicht in Private. Weil es immer nur um die Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger gehen muss und nicht um das Profitstreben eines Konzerns ...
Blättern:
  • 1
  • 2