Kretschmer lässt die Lausitz im Regen stehen!

25.06.2021

Die sächsische Landesregierung hat heute im Zuge einer Online-Konferenz mit Bürgermeistern aus den sächsischen Revieren eine Maßnahmenliste veröffentlicht, in der die Projekte aufgelistet sind, über die sie sich mit der Bundesregierung im Rahmen des Strukturwandels geeinigt hat. Aufgelistet sind die Projekte, die durch den Bund finanziert in den Sächsischen Revieren umgesetzt werden sollen. Nicht dabei ist die Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden-Görlitz. Dies kommentiert Caren Lay:

 

„Es ist völlig unverantwortlich und unverständlich, dass der Ministerpräsident ausgerechnet die Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden-Bautzen-Görlitz aus dem Maßnahmenpaket streicht. Die Elektrifizierung ist bereits 2003 in einem Staatsvertrag festgehalten und sollte längst fertig gestellt sein. Polen hat seinen Teil längst erledigt, Deutschland hat noch nicht einmal damit begonnen.

Das ist ein Armutszeugnis für die Bundesregierung, aber auch für den sächsischen Ministerpräsidenten, der ja selbst aus Görlitz stammt. Die Elektrifizierung ist dringend notwendig, um die Lausitz mit der Metropolregion Dresden zu verbinden und die Verkehrswende zu schaffen!“

Schlagwörter