Wahlkreis

Meine Wahlkreisarbeit im Landkreis Bautzen und im Partnerwahlkreis Görlitz

  • Neue Mitarbeiterin stellt sich bei Kaffee Kuchen Politik vor

    Seit 1. Mai wird das Wahlkreisbüro in Hoyerswerda von Kristin Hofmann geleitet. Bei Kaffee Kuchen Politik stellte Caren Lay ihren Gästen die neue Mitarbeiterin sowie die Themenschwerpunkte der kommenden Monate vor. Selbstverständlich kam auch die politische Einschätzung der tagesaktuellen Politik und gegenwärtigen Initiativen der LINKEN im Bundestag nicht zu kurz. Außerdem wurde natürlich, so will es die Tradition, das ein oder andere leckere Stück Kuchen verspeist und die Erlebnisse der Veranstaltungen am 1. Mai in Hoyerswerda und Bautzen ausgetauscht.
  • 1. Mai Nazifrei!

    Nazis sind in Bautzen unerwünscht. Das macht nun auch das offizielle Mobiliserungsvideo gegen die NPD-Demo am 1. Mai deutlich.
  • Besuch der Domowina, dem Bund Lausitzer Sorben e.V.

    Zu einem Arbeitsgespräch traf sich die Abgeordnete des Bautzener Wahlkreises, Caren Lay (DIE LINKE), mit dem Vorsitzenden der DOMOWINA, David Statnik, und dem Geschäftsführer Bernhard Ziesch am 18. April 2012 im Bautzener Haus der Sorben.
  • NPD verbieten oder: Was tun gegen Nazis und Rassismus?!

    ..so lautete der Titel einer gut besuchten Informations- und Diskussionsveranstaltung mit der Bautzener Bundestagsabgeordneten Caren Lay am 18. April 2012 und Rico Gebhardt (MdL), innenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag und Landesvorsitzender DIE LINKE Sachsen.
  • Solarbranche im Landkreis drohen herbe Einschnitte – MdB Caren Lay nimmt Hilferufe ernst

    „Wenn die von Bundeswirtschaftsminister Rösler (FDP) geplanten Kürzungen der Solarstromförderung in Kürze wirklich so umgesetzt werden, steht die ganze ostdeutsche Solarbranche und jegliche Bemühungen, auf erneuerbare Energien aus Sonnenstrom zu setzen auf der Kippe." so das Fazit der Bundestagsabgeordneten Caren Lay nach Besuchen zweier Unternehmen in ihrem Wahlkreis Bautzen am 15. März 2012.
  • Caren Lay zu Gast im Zuse-Museum

    Weniger Museum sondern mehr Bildungsstätte soll das neue Domizil des Hoyerswerdaer Zuse-Computermuseums werden. Der Umzug steht nun fest: Im Jahr 2014 zieht das Museum in die direkte Nachbarschaft des Wahlkreisbüros der Bundestagsabgeordneten Caren Lay (DIE LINKE). Es soll dann vor allem mehr Platz bieten. Denn aktuell, so der Vorsitzende des Konrad-Zuse-Forums Horst-Dieter Brähmig, können im etwas abgelegenen Lautech-Gebäude nur 30% der vorhandenen Ausstellungsstücke gezeigt werden.
  • Spendenscheck für Kirschauer Kunstinitiative obART e.V.

    Einen Spendenscheck in Höhe von 500 € hat die Bundestagsabgeordnete Caren Lay (DIE LINKE) am Donnerstag, den 8. Dezember, an die Mitglieder der Kunstinitiative „obART" in Kirschau überreicht. Mit der Spende des "Vereins der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." soll der finanziell in Schieflage geratene Kunstverein unterstützt werden. Durch zwei Jahre intensiver Aufbauarbeit in Kirschau und die Umsetzung von mittlerweile elf künstlerischen Aktionen waren Fehlbeträge zusammen gekommen. Derzeit sucht die Kunstinitiative nach einem neuen Domizil im Dreiländereck, da die bisher kostenfrei zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten in Kirschau an einen anderen Eigentümer verkauft worden sind.
  • Caren Lay zum Vorlesetag in Bautzen

    Die Bundestagsabgeordnete las Freitag, 18. Nov. 2011, an der Bautzener Max-Miltizer-Grundschule aus dem Buch "Krabat" vor. Das Kinderbuch von Otfried Preußler basiert auf einer sorbischen Volkssage.
  • Politikerin zieht Kindern die Schuhe aus

    Für einen Tag in die Kita - der Perspektivwechsel, organisiert von Sozialverbänden, gab der Bundestagsabgeordneten einen konkreten Einblick in die Arbeit, aber auch die Sorgen und Nöte einer Einrichtung in Hoyerswerda.
  • Caren Lay zu Gast bei ASB und DRK in Bautzen

    Bei einem Besuch der Kreisverbände des Arbeiter-Samariter-Bundes und des Deutschen Roten Kreuzes am 15. September informierte sich Caren Lay über aktuelle Problemfelder im Rettungswesen und im Bereich der Pflege.
  • Rede zum Gedenktag der Opfer des Faschismus in Salzenforst

    Caren Lay
    Seit 1945 wird am zweiten Septembersonntag der Opfer des Faschismus gedacht. „Den Toten zur Ehre, den Lebenden zur Pflicht!", lautet dabei unser Leitgedanke. Wir gedenken heute vor allem der 43 jüdischen Frauen, die hier, an diesem Ort, 1945 von der SS ermordet wurden. Mit ihnen gedenken wir der Millionen Opfer des Faschismus. An diesem Ort hat die SS 43 jüdische Frauen auf einem Todesmarsch kaltblütig ermordet. Werfen wir einen Blick auf das Datum, dann werden die Grausamkeit dieser Tat und die Wahnhaftigkeit der nazistischen Ideologie um so deutlicher:
  • Protestbrief - Geplante Kürzungen für Sorbisches Institut völlig inakzeptabel

    „Ich habe den Stiftungsrat für das Sorbische Volk in einem Protestschreiben aufgefordert, von den Kürzungen beim Sorbischen Institut abzusehen. Die Forschungsarbeit des Instituts trägt maßgeblich zur lebendigen Kulturpflege bei. Eine Finanzierung aus sogenannten Drittmitteln ist völlig illusorisch", begründet die Bundestagsabgeordnete Caren Lay (DIE LINKE) ihren Protestbrief an den Rat der Stiftung für das sorbische Volk.
  • 10. Klasse des Lessinggymnasium zu Gast im Deutschen Bundestag

    Am 4. Juli 2011 war auf Einladung der Abgeordneten Caren Lay die 10. Klasse des Lessinggymnasium Hoyerswerda zu Besuch im Deutschen Bundestag. Neben dem Abgeordnetengespräch, in dem lebhaft über das Bildungssystem und die Energiepolitik der Regierung diskutiert wurde, stand die Besichtigung der Kuppel des Reichstages auf dem Programm.
  • Bürgersprechstunde unter freiem Himmel

    Zu einer „Bürgersprechstunde unter freiem Himmel" lud die Bundestagsabgeordnete Caren Lay am 23. Juni 2011 am Lausitzer Platz in Hoyerswerda ein. Bürgerinnen und Bürger hatten so die Möglichkeit, sich nach der Arbeit der Wahlkreisabgeordneten zu erkundigen oder auch persönliche Forderungen an die Politik mit ihr zu diskutieren. Alle konnten sich mit Informationsbroschüren der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag versorgen und „Einblicke", die neue Wahlkreiszeitung von Caren Lay, mit nach Hause nehmen.
  • Caren Lay übergibt Scheck für deutsch-polnischen Schüleraustausch

    Einen Spendenscheck in Höhe von 300€ überreichte die Bundestagsabgeordnete Caren Lay am 23. Juni 2011 an die 10. Klasse des Hoyerswerdaer christlichen Gymnasiums „Johaneum". Mit der Spende konnte ein geplanter Schüleraustausch mit Schülerinnen und Schülern des Partnergymnasium aus Zilona Góra stattfinden.
  • „DER BEVÖLKERUNG" – ein Sack Erde aus dem Wahlkreis…

    1998 wurde der Künstler Hans Haacke vom Deutschen Bundestag eingeladen, ein Konzept zur künstlerischen Gestaltung des nördlichen Lichthofs im Reichstagsgebäude zu entwickeln. Das zuständige Gremium des Parlaments, der Kunstbeirat, entschied sich 1999 für die Realisierung seines Projektvorschlags DER BEVÖLKERUNG. Die Annahme des Entwurfs löste eine heftige Diskussion aus, die schließlich zu einer Bundestagsdebatte am 5. April 2000 führte, bei der die Mehrheit der Abgeordneten für das Kunstwerk stimmte.
  • Wege aus der Kinderarmut

    DIskussionsveranstaltung im Bautzener Bürgerbüro

    „Die Kinderarmut stellt Kommunen vor große soziale und finanzielle Aufgaben. Betroffen davon sind vor allem die Städte und Landkreise in den ostdeutschen Bundesländern“, so die Vorsitzende des Sozialausschusses im Landtag, Heike Werner (MdL) bei einer Diskussionsveransatltung im Bautzener Bürgerbüro von Caren Lay.
Blättern: