Schlagwort: Sachsen

  • Lay: Beschäftigungsgarantie für Kohlekumpel

    „Der anstehende Strukturwandel in der Lausitz darf nicht wie in den 1990er Jahren in Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit münden. Wir brauchen jetzt eine Beschäftigungsgarantie für die heute in der Kohle Beschäftigten für die Zeit nach der Braunkohle.“ erklärt Caren Lay.
  • Sommertour 2018 im Wahlkreis und in der Lausitz

    Alljährlich führt Caren Lay in ihrem Wahlkreis eine Sommertour durch. So auch in diesem Jahr. Sie wird auch in der Lausitz unterwegs sein und mit Akteur_innen aus unterschiedlichen Bereichen zusammenkommen.
  • Landesregierung im Wohnungsbautiefschlaf

    "Ich bin zutiefst erschrocken über die geringe Anzahl der neu gebauten Wohnungen in Sachsen, insbesondere in Dresden und Leipzig. Während immer mehr Menschen in die beiden sächsischen Großstädte ziehen, kommt der Wohnungsneubau einfach nicht voran.“ so Caren Lay.
  • Lay: Bundesregierung muss Mittel der Sorben für Digitalisierung wieder einstellen und Stiftungsgelder jährlich anpassen

    "Dass im Haushaltsentwurf keine Mittel für die Anwendung der sorbischen Sprache in den digitalen Medien eingestellt sind, zeigt ein weiteres Mal, dass die Bundesregierung den Übergang ins digitale Zeitalter und die Zukunft der sorbischen Sprache gefährdet. DIE LINKE fordert, dass die Mittel wieder bereitgestellt werden, damit ein angemessenes digitales Angebot auf sorbischer Sprache entwickelt werden kann." so Caren Lay.
  • Lay: Heimschließung in Neukirch darf Erfolge bei Integration nicht zunichtemachen

    ​„Flüchtlinge, die bereits integriert sind, die zum Teil schon Arbeits- oder Ausbildungsplätze haben und von Neukircher Paten betreut werden, sollen nach der Schließung des Heims ans andere Ende des Landkreises verlegt werden. Das ist der Integration nicht zuträglich!“ erklärt Caren Lay, Bautzner Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der durch den Sächsischen Flüchtlingsrat bekannt gemachten Planungen.
  • Lay: Peinliche Fehler beim Bau des Bahnhofes in Zittau

    „Die Informationspolitik der Deutschen Bahn zum Bauablauf am Bahnhof Zittau bleibt katastrophal. Weder die Stadt noch Bürger wurden über die verlängerte und vorgezogene Vollsperrung ausreichend und rechtzeitig informiert. Auch das die Bundesregierung bis zu meiner schriftlichen Frage keine Kenntnis von den Problemen hatte, ist nicht in Ordnung.“ erklärt Caren Lay,
  • Massenentlassungen verbieten – Arbeitsplätze bei Siemens und Bombardier erhalten

    Fraktion vor Ort mit Caren Lay und Klaus Ernst in Görlitz

    „Mit diesem Widerstand haben sie nicht gerechnet“. Ein Satz, der sowohl für Siemens, als auch den Bombardier-Konzern steht. Ein Satz, der die Demonstration von 7000 Menschen für den Erhalt der Arbeitsplätze bei Siemens und Bombardier in Görlitz würdigt. Denn hier, am in mehrfacher Hinsicht rechten Rand der Republik hat sich in den letzten Wochen etwas getan.
  • Hakenkreuz-Schmiererei an Wahlkreisbüro in Bautzen

    In der Nacht vom 23. zum 24.01. wurde am Bautzner Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Caren Lay ein Hakenkreuz an einer der Schaufensterscheiben aufgebracht. Ein Wahlkreismitarbeiter entdeckte das verfassungswidrige Zeichen am Morgen, das zuständige Polizeirevier Bautzen wurde umgehend informiert. "Wir lassen uns nicht einschüchtern." so Caren Lay in Reaktion auf den Vorfall.
  • Naziaktionen vor Parteibüros und ein Angriff auf linken Jugendlichen: die Stadt muss sich positionieren

    „Es gibt eine anhaltend gefährliche Bedrohungssituation in Bautzen für Menschen, die sich gegen Nazis engagieren. Rechte Gruppen scheinen sich absolut frei zu fühlen, das ist erschreckend! Bautzen braucht ein Konzept gegen Rechtsextremismus.“ erklärt Caren Lay, Bautzner Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE, anlässlich erneuter Vorfälle vor ihrem und weiteren Parteibüros in Bautzen in der vergangenen Nacht.
  • Aus für Spreehotel wäre ein dramatisches Signal – Stadt muss weitere Möglichkeiten prüfen

    „Das die Bautzner CDU- und Bürgerbündnis-Stadträte dem Spreehotel die Finanzierung verweigern, setzt einer langen Kette des Versagens im Umgang mit Flüchtlingsunterstützern in Bautzen die Krone auf.“ erklärt Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der Entscheidung im Finanzausschuss der Stadt Bautzen, die versprochene Finanzierung der Flüchtlingsunterkunft im Spreehotel bis Ende des Jahres nicht zu leisten."
  • Witschas schadet Bautzen

    Dass Herr Witschas zunächst weiter stellvertretender Landrat bleiben soll, ist für mich angesichts der bekannt gewordenen Chat-Protokolle kaum zu fassen. Er ist zum Symbol für den hilflosen Umgang von Politikern mit rechten Hetzern geworden, er hat Bautzen erneut in Negativ-Schlagzeilen gebracht und gehört daher abgewählt!
  • 15 Ideen für die Oberlausitz

    Ergebnisse der Sommertour von MdB Caren Lay

    Vom 25.07. bis zum 02.08.2017 führte Caren Lay ihre alljährliche Sommertour durch. In diesem Jahr wurden an den 9 Tourtagen 35 Termine im Landkreis Bautzen, dem Wahlkreis von Caren Lay, und dem benachbarten Landkreis Görlitz absolviert. In Auswertung der vielen Gespräche mit über 200 Menschen während der Sommertour hat Caren Lay 15 Ideen für die Lausitz zusammen gefasst.
  • Wahlkreisbüro in Bautzen angegriffen

    In der vergangenen Nacht wurde mein Bürgerbüro in Bautzen angegriffen. Dies ist die elfte Attacke in Bautzen und insgesamt der 27. Angriff auf eines meiner beiden Wahlkreisbüros seit 2010.
  • Zwei verschenkte Jahre – Sachsen muss Mietpreisbremse endlich anwenden

    Vor nunmehr zwei Jahren hat die schwarz-rote Bundesregierung eine Mietpreisbremse beschlossen. Dass DIE LINKE daran vielfache Kritik geübt hat, ist bekannt, doch das die ebenfalls schwarz-rote Landesregierung die Mietpreisbremse für Sachsen gleich gar nicht umsetzt, ist der falsche Weg.
  • "Spreehotel" erhalten - Lay und Büchner werben für Integrationsprojekt

    „Wir als LINKE unterstützen das Konzept des Betreibers des Spreehotels in Bautzen zur Einrichtung eines Integrationszentrums mit Übergangsheim für anerkannte Flüchtlinge und fordern die Verantwortlichen in der Landkreisverwaltung, insbesondere Landrat Harig, auf, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um diese einzigartige Einrichtung zu erhalten.“ erklären Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE und der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Kreistag Bautzen, Ralph Büchner, nach ersten Gesprächen mit dem Betreiber.
Blättern: